Die besten, notwendigen Pflegeprodukte für kalte Wintertage

Der Winter ist gefährlich. Diese Jahreszeit ist auch trügerisch, vor allem für die Haut und die Haare. Niedrige Temperaturen und trockene Luft sind der größte Feind im Kampf um schöne und gesunde Haut. Juckreiz, trockene und gereizte Haut, geschwächte und eklektisch aufgeladene Haare, die übermäßige Talgproduktion, ausfallende Haare und raue und rissige Lippen… Gibt es überhaupt eine Rettung? Natürlich! Unten finden Sie die populärsten Pflegeprodukte, die für die Haut und die Haare im Winter sorgen. Dank diesen Produkten werden die Winterbedrohungen schon kein Problem sein.

1. Die besten Winter-Pflegeprodukte – Gesichtscreme

Das ist eine Gesichtscreme, die Frauen empfohlen wird, die in den Städten wohnen. Das ist ein Kosmetikprodukt, das die Haut nicht nur vor den Sonnenstrahlen schützt. Ein solcher Schutz ist auch im Winter notwendig, denn der Schnee reflektiert die Sonnenstrahlen. Wenn Sie also den Skiurlaub vorhaben, sollten Sie unbedingt eine Sonnenschutzcreme in den Koffer legen.

Eine solche Creme erfüllt eine sehr wichtige Aufgabe. Sie enthält nicht nur Lipide, Hyaluronsäure und Panthenol, die die Haut vor Frost schützen und dem Wasserverlust vorbeugen, sondern auch sog. Anti-Pollution-Substanzen, die die Haut vor Smog, Luftverschmutzungen, Zigarettenrauch und auch vor dem blauen Licht von Smartphone-Displays schützen.

2. Die besten Winter-Pflegeprodukte – Pflegestift

Der Pflegestift ist eine ideale Lösung für empfindliche, trockene Haut mit Neigung zu Reizungen. Das ist ein spezielles Produkt, das auf natürlichen Ölen und anderen Emollientien basiert. Ein solches Produkt ist ziemlich dicht und sieht wie ein Lippenpflegestift aus. Der Pflegestift ist jedoch größer, denn er schützt nicht nur die Lippen, aber auch andere Gesichtsbereiche, die für unangenehme Reizungen und Rötungen anfällig sind. Der Pflegestift ist sehr ergiebig und enthält einen hohen UV-Filter (SPF 50).

3. Die besten Winter-Pflegeprodukte – natürliche Öle

Natürliche Öle sind die besten Emollientien. Sie wirken einfettend und schützen die Haut, liefern ihr auch viele nährende und regenerierende Inhaltsstoffe, behandeln auch manche Hautkrankheiten, die sich sowohl auf die Hautoberfläche sowie auf die tiefen Hautschichten beziehen. Die Öle können nämlich tief in die Haut einziehen.

Natürliche Öle können auch als eine Körperlotion verwendet werden. Sie können auch feuchtigkeitsspendende Haarmasken, nährende Gesichtsseren, regenerierende und schützende Gesichtscremes mit Erfolg ersetzen.

Die Öle können auch mit anderen Pflegeprodukten wie Gesichtscremes, Haarspülungen, Hand- Fußcremes gemischt werden. Sie stärken dann ihre Wirkung und hinterlassen auf der Haut einen schützenden Film, der Reizungen und Rötungen vorbeugt.

4. Die besten Winter-Pflegeprodukte – Lippenpflegestift und Peeling

Die Lippen sind für unangenehme Reizungen und das Austrocknen besonders anfällig – rissige und aufgesprungene Lippen sind doch nichts Angenehmes. Sie sollten Ihnen keinesfalls die Lippen lecken, denn die Lippen sind dann extrem trocken und können sogar bluten.

Um solche unangenehmen Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie die Lippen richtig schützen. Verwenden Sie dazu einen Lippenpflegestift oder eine natürliche Buttersorte (Sheabutter, Kakaobutter). Nur dann werden die Lippen vor Frost und Kälte richtig geschützt. Eine gute Lösung ist auch das Zuckerpeeling. Tragen Sie auf die Lippen eine geringe Menge am Zucker auf und massieren die Lippen, bis sich Zucker löst. Die Lippen werden dank einem solchen Peeling glatt und weich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.