Diese Tricks helfen Ihnen bei der Enthaarung der Körperhaut

Eine geschmeidige Haut ohne eingewachsene Haare und Reizungen ist ein Traum vieler Frauen. Prüfen Sie, wie Sie Ihre Haut epilieren und was Sie genau machen sollten, damit das Entfernen der unerwünschten Behaarung einfach und schmerzlos ist. Diese Tricks werden Ihnen so sehr gefallen, dass Sie sie später ganze Zeit anwenden werden.

Hat das Erhellen der Haut etwas Gemeinsames mit der Epilation? Natürlich! Die häufige Enthaarung kann das Verdunkeln der Haut in den besonders empfindlichen Körperteilen verursachen – in der Bikinizone oder unter den Armen. Aus diesem Grund wird empfohlen, diese Körperteile zu erhellen. Dazu können Sie Produkte mit dem Vitamin C oder mit den AHA- und BHA-Säuren anwenden. Kosmetikprodukte vereinheitlichen das Hautkolorit, erhellen die Verfärbungen und bewirken, dass die Haut glatt und schön wird. Wenn Ihre Haut sehr empfindlich oder für allergische Reaktionen anfällig ist, warten Sie, bis die Reizungen nachlassen und die Oberhaut regeneriert.

Wählen Sie außerdem eine angemessene Zeit für die Epilation. Die unerwünschte Behaarung sollten Sie nach dem Bad oder nach der Dusche entfernen. Dank dem Wasserdampf und warmen Wasser sind die Hautporen geöffnet, die Haut aufgeheizt und die Haare weich. Auf diese Weise läuft die Epilation ohne Probleme, Reizungen oder eingewachsene Haare. Die beste Zeit für diesen Eingriff ist der Abend. Über Nacht wird die Haut regenerieren. Der Schlafanzug und die Bettwäsche werden die Haut darüber hinaus nicht reizen. Nach der Enthaarung trocknen Sie zart den Körper mit einem Badetuch und tragen einen befeuchtenden Balsam, eine kosmetische Butter oder Kamille-Kompresse auf.

Sehr wichtig ist überdies die Richtung der Epilation. Zuerst enthaaren Sie mit dem Strich und später gegen den Strich. Dank diesem Trick können Sie sich sicher sein, dass alle Haare entfernt wurden. Dank dem Epilieren mit dem Strich gewöhnen Sie die Haut an den Eingriff und vermeiden Sie die Reizungen. Bevor Sie mit der Enthaarung gegen den Strich beginnen, tragen Sie auf die haut eine zusätzliche Schicht des Rasierschaums auf. Auf diese Weise verringern Sie das Risiko der Allergien und eingewachsenen Haare.

Vor der Epilation machen Sie sich das Körperpeeling. So beseitigen Sie alle Verschmutzungen, das Übermaß vom Sebum und die abgestorbenen Hautschüppchen. Sie erleichtern darüber hinaus die Entfernung der eingewachsenen Haare. Ihre Haut wird geschmeidig und die Epilation wird bestimmt einfacher und angenehmer. Wenn Sie eine empfindliche Haut besitzen, warten Sie eine Weile nach dem Peeling. Sie können nicht direkt danach die Haut enthaaren – dann könnten Sie nämlich Reizungen, Allergien oder Entzündungen verursachen.

Schlagwörter: | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.