Handpflege: die besten Kosmetikprodukte und Behandlungen

Die Haut an den Händen ist für die Beschädigungen besonders anfällig. Sie sind sich dessen nicht bewusst, wie viele Faktoren den Zustand der Haut an den Händen verschlechtern. Wenn Sie gepflegte Hände haben wollen, sollten Sie untenstehende Prinzipien beachten und geeignete Kosmetikprodukte verwenden.

Warum ist die Haut an den Händen für die Beschädigungen besonders anfällig?

Die Haut an den Händen ist für unangenehme Reizungen und Rötungen sehr anfällig. Sie ist häufig auch extrem trocken. Warum? Die Haut an den Händen:

  • ist arm an Talgdrüsen, die einfettend wirken und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen;
  • ist der Wirkung von Umweltfaktoren, wie Sonnenstrahlen oder niedrige Temperaturen, besonders ausgesetzt;
  • erfordert eine spezielle Pflege, die Sie ihr nicht sichern;
  • ist für die Wirkung von Detergenzien anfällig;
  • hat einen direkten Kontakt mit den anderen Händen und den Sachen des täglichen Gebrauchs.

Wie sollten Sie für die Haut an den Händen sorgen?

Wenn Sie für die Haut an den Händen sorgen wollen, sollten Sie ein paar Prinzipien beachten.

  • Pflegen Sie die Hände jeden Tag und meiden reizende Faktoren – schützen Sie die Hände vor Detergenzien, die Sie während des Aufräumens benutzen. Bevor Sie mit dem Aufräumen beginnen, massieren Sie in die Haut eine feuchtigkeitsspendende Handcreme ein. Verwenden Sie dieses Produkt auch nach jedem Bad.
  • Machen Sie regenerierende Behandlungen – machen Sie von Zeit zu Zeit ein enzymatisches Peeling, das die abgestorbene Oberhaut entfernt und die Fingernägel pflegt. Verwenden Sie auch spezielle Masken und Cremes mit aktiven Inhaltsstoffen.
  • Schützen Sie die Hände vor schädlichen Sonnenstrahlen und verwenden feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte – solche Produkte sind besonders im Sommer hilfreich, wenn die Haut dem Austrocknen und der Entstehung von Verfärbungen besonders ausgesetzt ist. Die besten Inhaltsstoffe sind Hyaluronsäure, Elastin und Kollagen.
  • Verwenden Sie nährende, regenerierende und einfettende Pflegeprodukte – das ist vor allem im Winter wichtig, denn starker Wind, Frost und Schnee schaden sehr der zarten Haut an den Händen. Ziehen Sie auch immer die Handschuhe an und massieren in die Haut eine Handcreme ein, die reich an Harnstoff, pflanzlichen Ölen, Buttersorten und Vitamin E ist.

Behandlungen im Kosmetikstudio

Viele Kosmetikstudios haben im Angebot verschiedene Behandlungen für Hände und Fingernägel. Zu den populärsten Behandlungen gehört Paraffin, das die Haut regeneriert, feuchtigkeitsspendend wirkt und die Haut glättet. Die nächste, wirksame Behandlung sind Säuren, die auch kleine Falten glätten und Verfärbungen reduzieren. Den Alterungsprozess der Haut an den Händen verlangsamt Mesotherapie. Während der Behandlung werden feuchtigkeitsspendende, regenerierende und stärkende Substanzen unter die Haut gespritzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.