SERUM – wie wirkt, ist effektiv, wie oft? Diese und andere Fakten über Serum

Das Gesichtsserum ist ein Kosmetikprodukt, das Wunder wirken soll – solche Erwartungen haben wir. Es hat sowohl viele Anhänger als auch Gegner. Die erste Gruppe kann sich die Gesichtspflege ohne ein Serum gar nicht vorstellen. Die Gegner sind der Meinung, dass ein Serum die Gesichtshaut faul macht und wenden lediglich eine Creme an. Welche Gruppe hat recht? Das ist Vademekum – Sie finden hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Serum.

Was ist Gesichtsserum?

Das Serum ist ein Kosmetikprodukt, das sich natürlich von der Creme deutlich unterscheidet. Es enthält hoch konzentrierte Wirkstoffe, die viel stärker als Substanzen in einer Creme wirken. Das Gesichtsserum ist dazu entstanden, um die alltägliche Hautpflege zu unterstützen. Die Hauptaufgabe des Serums ist, die Haut in kürzesten Zeit wieder aufzubauen, also ihren Zustand zu verbessern.

Gesichtsserum – wie wirkt?

Das Gesichtsserum wirkt besonders einfach: seine flüssige Formel mit aktiven Molekülen und Substanzen, die die Sorption des Produkts verbessern, erleichtert das Einziehen der besten Nährstoffe in die tiefen Hautschichten. Keine Gesichtscreme kann so tief gelangen. Das Serum kann die Creme nicht ersetzen, sondern die übliche Pflege verstärken.

Wann sollen Sie nach einem Gesichtsserum greifen?

Es ist möglich, das Serum im jungen Alter anzuwenden. Es gibt spezielle Produkte für die Akne-Haut oder zum Schutz der jungen, empfindlichen Gesichtshaut vor Beschädigungen oder Reizungen. Das Gesichtsserum hat eine wichtige Aufgabe – es soll die Qualität und das Aussehen der Haut schnellstmöglich verbessern. Für wen wurde das Serum entwickelt?

Das Gesichtsserum sollte ursprünglich der intensiven Pflege und der Lieferung von Nährstoffen in die tieferen Hautstrukturen dienen. Zuerst war es für die reife Haut mit der Tendenz zu Falten und anderen Alterungsmerkmalen geeignet.

Aktuell ist das Serum ein Heilmittel gegen verschiedene Hautprobleme – vom reifen Alter über eine müde, schlaffe und graue Haut bis dem trockenen Teint mit der Akne. Das ist ebenfalls ein genial feuchtigkeitsspendendes Produkt, nach dem jede Person (unabhängig vom Alter) greifen kann.

Gesichtsserum – allein oder mit einer Creme?

Nur mit der Creme!

Das Serum wirkt an der Hautoberfläche überhaupt nicht, es bildet also keine Hydrolipidbarriere und schützt den Teint vor keinen Sonnenstrahlen, Toxinen oder schädlichen Außenfaktoren. Das flüssige Serum kann außerdem aus der Haut „flüchten“, deswegen ist die Creme unbedingt – sie hält das Serum in der Haut und verhindert den Verlust von wertvollen Substanzen. Die Gesichtscreme ist darüber hinaus eine geniale Ergänzung der Kur mit einem Gesichtsserum, mit dem sie wunderbar harmoniert.

Gesichtsserum – wie oft anwenden?

Das ist ein hoch konzentriertes Kosmetikprodukt. Es ist sehr ergiebig und viel effektiver als eine Gesichtscreme. Die dünnflüssigere und leichtere Formel des Serums bewirkt, dass es tiefer als eine Gesichtscreme einzieht. Wenn es jedoch zu oft angewendet wird, kann es die Haut übermäßig beschweren, deswegen wird es empfohlen, das Serum zweimal bis dreimal pro Woche anzuwenden. Es ist ebenfalls möglich, das intensiv wirkendes Produkt jeden Tag binnen 2 Wochen aufzutragen. Wie wird das Gesichtsserum angewendet?

Zuerst ist es selbstverständlich notwendig, den Teint genau zu reinigen. Danach werden das Serum und die Creme aufgetragen. Die Pflegebehandlungen sollen in folgender Reihenfolge verlaufen:

  1. Abschminken und Gesichtsreinigung
  2. Tonisieren der Gesichtshaut
  3. Pflege mit Gesichtsserum
  4. Pflege mit Gesichts- und Augencreme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.