Welches Öl passt zu welchem Hauttyp?

Die Hautpflege mit den kosmetischen Ölen gewinnt heutzutage an Bedeutung. Warum? Diese Kosmetikprodukte enthalten eine Palette von natürlichen Zutaten, pflegen ausgezeichnet jeden Hauttyp, sich leicht zugänglich und können zu Hause vorbereitet werden. Bevor Sie aber diese Pflegemethode verwenden, sollten Sie ein für Sie entsprechendes Öl auswählen. Aus diesem Text können Sie erfahren, welches Öl Ihnen am besten passt.

Die kosmetischen Öle können nach ein paar Kriterien geteilt werden. Es wird erstens zwischen den trocknenden, nicht trocknenden und halbtrocknenden Ölen unterschieden. Es sind auch mehrfach und einfach ungesättigten sowie die gesättigten Fettsäuren bekannt. Die letzten enthalten eine bestimmte Konzentration der Omega-3, Omega-6 und Omega-9 Fettsäuren.

Trocknende Öle werden Personen empfohlen, die eine gemischte, fettige Haut mit der Tendenz zur Entstehung der Akne und der Mitesser. Sie haben ein leichte Konsistenz, werden gleichmäßig verschmiert und ziehen schnell in die Haut ein. Sie lassen keine klebrige Schicht auf dem Gesicht hinter, sind nicht komedogen und können unter die Schminke angewendet werden. Zu den trocknenden Ölen werden u.a. das Lein-, Jojoba-, Nachtkerzen- und Hanföl gezählt.

Nicht trocknende Öle werden die trockene, empfindliche und reife Haut gut pflegen. Sie haben eine ganz fettige Konsistenz, deshalb werden langsamer einziehen. Sie besitzen aber eine feuchtigkeitsspendende, glättende und einfettende Wirkung. Sie können leider Mitesser verursachen. Aus diesem Grund sollen Personen mit der fettigen Haut aufhören, Produkte dieser Art anzuwenden. Zu den nicht trocknenden Ölen gehört das Kokos-, Argan-, Macadamia, Marula- und Avocadoöl.

Es gibt darüber hinaus die halbtrocknenden Öle. Sie sind am besten für die normale Haut. In dieser Gruppe der Kosmetikprodukte befinden sich u.a. Pflaumenkern-, Süßmandel- und Aprikosenkernöl.

Wie wählen Sie das natürliche Kosmetiköl? Nicht nur der Gehalt an Fettsäuren und die Fähigkeit zur Absorption soll in Betracht gezogen werden. Es gibt weitere wesentliche Aspekte, die mit diesen Produkten verbunden sind. Ein natürliches kosmetisches Öl soll kaltgepresst und nicht raffiniert sein. Nur ein solches Präparat besitzt alle Nährstoffe und kostbaren Eigenschaften. Das Kosmetiköl soll in entsprechenden Bedingungen aufbewahrt werden, also fern von dem Licht der Feuchte und der Luft, in einer dicht verschlossenen Verpackung, nicht länger als ein paar Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.