Winter Make-up. Wie schminken Sie schön und langanhaltend?

Das Winterwetter hat einen negativen Einfluss auf unsere Haut, die trocken wird, Reizungen bekommt und keine Strahlung mehr hat. Es ist unbedingt, sie angemessen zu pflegen. Das ist jedoch nicht alles – es ist ebenfalls bedeutsam, das Gesicht richtig zu schminken. Das Make-up soll die Unvollkommenheiten abdecken, die Haut schützen und das Gesicht schön machen.

Das Schminken im Winter ist eine Herausforderung. Die Haut ist dann besonders anspruchsvoll, hat häufig Reizungen und trockene Hautschüppchen. Beim Winterwetter ist es notwendig, auf ein langanhaltendes Make-up zu setzen. Wie sollen Sie im Winter schminken? Überprüfen Sie unten!

Punkt Nr. 1 – Vorbereitung der Haut vor dem Schminken

Bevor Sie mit dem Schminken beginnen, sollen Sie die Gesichtshaut richtig davor vorbereiten. Die unten beschriebenen Schritte sind natürlich nicht täglich unbedingt, es lohnt sich aber, die Behandlungen einmal pro Woche durchzuführen. Auf diese Art und Weise liefern Sie der Haut viele Nährstoffe, machen sie glatt und bereiten für das Make-up richtig vor. Was ist zu tun?

  • Grobkörniges oder enzymatisches Peeling, also das Schuppen der Haut. Das ist eine der wichtigsten Winterbehandlungen, weil die Haut im Winter sehr trocken ist. Es entstehen viele trockene Hautschüppchen, die sehr lästig sein können. Das Peeling soll aber mild sein und zu keinen Hautreizungen führen, sondern die abgestorbenen Hautschuppen entfernen und das Gesicht glätten.
  • Gesichtsöle garantieren Lieferung der Nährstoffe, Feuchtigkeitsspende und beste Pflege. Sie sollen leicht sein und problemlos absorbiert werden (z.B. Mandel-, Jojoba-, Macadamia-, Marula oder Avocadoöl). Es lohnt sich, ein natürliches Öl mindestens einmal pro Woche anzuwenden, um dem Teint notwendige Vitamine, Mineralstoffe und hauptsächlich Fettsäuren zu liefern. Die Gesichtsöle garantieren außerdem einen guten Schutz vor solchen Winterfeinden wie Frost oder trockene Luft. Sie machen das Gesicht schön und strahlend.
  • Intensiv feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske ist ein unbedingtes Kosmetikprodukt im Winter. Sie kann wechselweise mit natürlichen Ölen angewendet werden. Eine gut komponierte Gesichtsmaske ist reich an wertvollen Nährstoffen, deswegen soll sie minimal einmal in der Woche aufs Gesicht aufgetragen werden. Es ist außerdem möglich, eine gute Gesichtsmaske selbstständig vorzubereiten – aus Früchten, Joghurt, Honig, Zitronensaft, Pflanzenölen und anderen allgemein zugänglichen Zutaten.

Punkt Nr. 2 – Winter Make-up Schritt für Schritt

Wenn die Gesichtshaut richtig vorbereitet wurde, können Sie schminken. Das Make-up bei einer trockenen Gesichtshaut mit abgestorbenen Hautschuppen hätte keinen Sinn. Wieso? Kein Make-up sieht schön aus, wenn der Teint unangemessen gepflegt wird. Wenn Sie aber für die Feuchtigkeitsspende und die Lieferung von Nährstoffen gesorgt haben, können Sie ruhig schminken.

  • Primer ist das erste Kosmetikprodukt, das Sie anwenden sollen. Es spendet die zusätzliche Feuchtigkeit und garantiert die beste Qualität des Make-ups. Der Primer beugt außerdem dem Verstopfen der Hautporen vor, was von vielen dekorativen Kosmetikprodukten verursacht wird.
  • Gute Foundation für Winter, die erst nach dem Primer aufgetragen wird, soll eine dickflüssige Konsistenz und einen reichen Inhalt haben (sie soll pflegende Substanzen enthalten). Die Foundation soll das schöne Hautbild garantieren und die Haut vor Wind, Frost, Regen, Schnee und Smog schützen. Es wäre ideal, wenn sie Antioxidantien enthalten würde.
  • Lidschatten sind zwar nicht unbedingt, aber es gibt viele Frauen, die das Haus ohne geschminkten Augen nicht verlassen. Hier gibt es keine konkreten Winter-Regeln. Wählen Sie einfach eine solche Farbe, die Ihnen passt. Und machen Sie aufmerksam auf die Pigmentation der Lidschatten.
  • Qualitätsvolle Mascara (kann wasserfest sein, muss aber nicht) ist eine Garantie der schön betonten, ausdrucksvollen Augen ohne dunkle Flecken. Im Winter sind die Wetterbedingungen wirklich schwer: es ist feucht, die Augen können tränen. Aus diesem Grund ist eine qualitätsvolle Mascara eine Grundlage des Winter Make-ups.
  • Schonender Lippenbalsam, also eine Winterversion des Lippenstifts. Sie sollen das Kosmetikprodukt immer in Reichweite haben. Es hilft Ihnen, die Lippen weich zu machen, mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu schonen. Im Winter sind die spröden, trockenen Lippen ein häufiges Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.