Rapsöl – Wirkung auf die Haare und Anwendung

Das Rapsöl verbessert den Zustand der Haare und der Kopfhaut – es behandelt Schuppen, reduziert den Haarausfall und beugt Spliss vor. Es kann als ein selbstständiges Produkt verwendet werden oder zusammen mit anderen Ölen gemischt werden. Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten des Rapsöls, denn es regeneriert sehr gut die Haare und verbessert ihren allgemeinen Zustand. Wie sollte das Rapsöl verwendet werden?

raps-ouml-l.jpgWie sollte das Rapsöl zur Haarpflege verwendet werden?

1. Ölen der Haare – glatte und gesunde Haare

Mischen Sie das Rapsöl mit dem Olivenöl (2-3 Löffel). Erwärmen Sie die Mischung in einer Schüssel – die Mixtur bekommt dann eine flüssige Konsistenz und lässt sich schnell und mühelos auftragen. Das Olivenöl können Sie durch das Kokosöl ersetzen.

Verwenden Sie zum Eingriff ein Wattepad. Tränken Sie ein Wattepad mit der Mischung und tragen Sie die Öl-Mischung auf die Kopfhaut und die gesamte Haarlänge auf. Der Eingriff wird besonders für trockene Haare empfohlen. Den Effekt können Sie noch stärken – machen Sie auch eine zarte Kopfhautmassage. Eine solche Massage sollte circa 10-15 Minuten dauern. Lassen Sie die Öl-Mischung circa 2-3 Minuten einwirken. Nach dem Eingriff können Sie die Haare am besten mit einem zarten Shampoo waschen.

Um die besten Effekte zu bekommen, können Sie auf die Haare nur das Rapsöl auftragen. Erwärmen Sie zuerst das Öl, bis es eine flüssige Konsistenz bekommt. Massieren Sie dann das Rapsöl in die Haare und die Kopfhaut ein. Wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf oder setzen Sie eine Duschhaube auf. Lassen Sie das Öl circa 20-30 Minuten einwirken und waschen Sie dann die Haare.

2. Rapsöl gegen Schuppen

Das Rapsöl behandelt Schuppen. Mischen Sie das Rapsöl mit ein paar Tropfen Teebaumöl oder Rizinusöl. Die Mischung sollte jedoch mehr Rapsöl enthalten. Erwärmen Sie die Öl-Mischung vor der Anwendung und verwenden Sie sie circa 3-4 Wochen.

3. Rapsöl gegen Haarausfall

Der Haarausfall ist ein häufiges Problem, das viele Ursachen hat, z.B. Vitaminmangel oder Krankheiten. Unabhängig von der Quelle lässt es sich mithilfe von Hausmitteln lösen. Das Rapsöl hilft Ihnen auch dabei.

Um den Haarausfall zu reduzieren, sollte das Rapsöl mit ein paar Tropfen Olivenöl oder Mandelöl gemischt werden. Die Mischung können Sie um ätherische Öle bereichern, z.B. Lavendelöl, Sandelbaumöl oder Zitronenöl. Eine solche warme Mischung stärkt die Haarwurzeln. Von großer Bedeutung sind auch regelmäßige Kopfhautmassagen, die den Blutkreislauf in den Haarwurzeln verbessern und den Haaren viele wertvolle Nährstoffe liefern.

4. Feuchtigkeit für trockene Haare

Das Rapsöl hat pflegende Eigenschaften und behandelt manche Hautprobleme. Es spendet auch den trockenen und spröden Haaren Feuchtigkeit. Mischen Sie circa 3 Löffel Rapsöl mit ein paar Tropfen Mandelöl oder Teebaumöl. Erwärmen Sie die Mischung, tragen Sie sie auf die Haare auf und wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf. Lassen Sie die Mischung circa 1-2 Stunden einwirken und waschen Sie dann die Haare mit einem zarten Shampoo.

5. Haarmaske mit Rapsöl, Bier und Ei

Bier ist ein alkoholischer Getränk, der mit Erfolg in der Haarpflege genutzt werden kann. Warum? Bier beschleunigt nämlich das Haarwachstum. Die Haarmaske mit Rapsöl und Bier stärkt und regeneriert die Haare und ist zugleich einfach vorzubereiten. Um eine solche Maske vorzubereiten, mischen Sie ein halbes Glas Bier und einen Löffel Rapsöl mit einem Eigelb. Tragen Sie dann die Mischung auf die Haare auf und lassen Sie sie circa 10-15 Minuten einwirken. Spülen Sie die Haare mit kaltem Wasser aus. Verwenden Sie die Maske regelmäßig.

6. Nährende Haarmaske mit Rapsöl

Um eine nährende Haarmaske mit Rapsöl vorzubereiten, mischen Sie ein paar Löffel Rapsöl mit einer halben Banane und ein paar Tropfen Honig. Mixen Sie genau die Mischung und tragen Sie sie auf die Haare auf. Wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf, lassen Sie die Maske circa 45 Minuten einwirken und spülen Sie dann die Haare mit kaltem Wasser aus. Die Maske spendet den Haaren tiefenwirksam Feuchtigkeit und liefert ihnen viel Eiweiß.

7. Haarmaske mit Rapsöl und Mayo

Auf der Basis des Rapsöls können Sie noch eine Haarmaske vorbereiten – mit Mayo. Mischen Sie Rapsöl mit Mayo – wahlweise können Sie die Mischung um natürliches Nachtkerzenöl und ein paar Tropfen ätherisches Öl bereichern. Massieren Sie die Maske in die Haare ein, wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf und lassen Sie die Maske circa 2-3 Stunden einwirken. Waschen Sie dann die Haare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert