Dunkle Haare selber aufhellen? Kein Problem! 2 geprüfte Methode

Wollen Sie Ihr Aussehen für den Frühling verändern? Kein Wunder. Der Frühling ist doch die Zeit für die Veränderungen. Frauen entscheiden sich dann am häufigsten für… eine neue Frisur! Das Aufhellen der Haare ist ein Schuss ins Schwarze! Es ist jedoch einfacher, blonde Haare dunkel zu machen, statt dunkle Haare aufzuhellen. Wenn Sie jedoch dunkle Haare aufhellen wollen, haben wir für Sie ein paar Ratschläge! Sie müssen nicht unbedingt zum Friseur gehen, um hellere Haare zu haben. Die Haare können Sie nämlich selbst zu Hause aufhellen!

Erstens – Vorbereiten

Beim Aufhellen der Haare müssen wir das natürliche Pigment entfernen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Färben der Haare ihren Zustand sehr verschlechtert. Vor dem Aufhellen sollten Sie also den Zustand Ihrer Haare verbessern. Eine solche Behandlung eignet sich jedoch für sehr geschädigte und trockene Haare nicht, denn der Effekt wird bei solchen Haaren keinesfalls gut sein. Um die Haare vor der Behandlung zu stärken, verwenden Sie feuchtigkeitsspendende und regenerierende Conditioner. Die Haare werden dann besser geschützt, und der Effekt wird schöner sein.

Zweitens – je kürzer, desto besser

Unabhängig von der Methode, die Sie gewählt haben, sollten Sie die Produkte ziemlich kurz einwirken lassen. Wenn der Hersteller angibt, dass das Produkt auf die Haare etwa 30-60 Minuten wirken muss, beachten Sie diese Information. Anderenfalls wird der Effekt keinesfalls schön sein. Es wird empfohlen, die Haare ein paar Mal aufzuhellen, statt nur eine lange Sitzung zu machen. Das ist jedoch nicht alles: Bevor Sie die Haare aufhellen, machen Sie eine Allergieprobe. Wählen Sie eine Haarsträhne und hellen Sie sie auf – so prüfen Sie, ob diese Methode Ihren Haaren nicht schadet und die Farbe korrekt ist.

Wie können Sie die Haare selbst zu Hause aufhellen? – 2 geprüfte Methoden

1. Mischung

Das ist die natürlichste Methode. Einzelne Zutaten können auf dunkle Haare zwar nicht wirken, aber zusammen können sie wirklich Wunder wirken. Sie brauchen: 2 Löffel Honig, 1 Löffel Zimt, 1 Löffel Zitronensaft und 1 Teebeutel Kamillentee. Machen Sie den Tee-Aufguss und lassen Sie ihn abkühlen. Geben Sie dann Honig, Zimt und Zitronensaft zu. Waschen Sie zunächst die Haare und tauchen Sie sie in diese Mischung für ein paar Minuten ein. Sie können auch die Haare mit der Mischung ausspülen. Nach einer solchen Behandlung sollten Sie auf die Haare einen Conditioner auftragen.

2. Wasserstoffperoxid

Die zweite Methode greift mehr in die Haarstruktur ein. Sie kann auch die Haare austrocknen und schwächen. Wählen Sie Wasserstoffperoxid mit der Konzentration maximal 6% (je höher die Konzentration ist, desto stärker ist die Wirkung). Wählen Sie jetzt die Haarsträhnen, die Sie aufhellen wollen, und legen Sie auf sie die Wattepads, die mit Wasserstoffperoxid getränkt wurden. Wickeln Sie dann die Strähnen in Alufolie ein. Spülen Sie die Haare nach etwa 10-15 Minuten aus und tragen Sie einen Conditioner auf. Vergessen Sie nicht, dass die Haare nach einer solchen Behandlung mehr Feuchtigkeit brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.